Kunst im Gespräch

Kursprogramm – Seminare, Führungen, Künstlergespräche, Vorträge und Eröffnungsreden

Von der Gottesmutter zur ­Femme fatale – Das Bild der Frau in der Malerei

Anders als die Künstlerin, muss die Frau auf der anderen Seite der Leinwand nicht erst gesucht werden: als Bildmotiv war sie in allen Epochen präsent.

Im Mittelalter und der frühen Neuzeit vornehmlich im sakralen Kontext als Gottesmutter oder Heilige dargestellt, verschafft die Renaissance der Frau neue Formen der Bildwürdigkeit. Mythologische Gestalten und vornehme Adelige halten Einzug in die Malerei.

Ob der Blick der Künstlerin auf ihre Geschlechtsgenossinnen ein anderer ist, als der ihrer männlichen Kollegen, kann spätestens ab dem 17. Jahrhundert untersucht werden, als sich vermehrt auch Malerinnen dem Sujet widmen. Dieses Phänomen soll ebenso innerhalb der Veranstaltung zur Sprache kommen, wie die weitere Entwicklung des Motivs bis ins 21. Jahrhundert.

Termine (18:30 bis 20 Uhr)

3. November 2020, 17. November 2020, 8. Dezember 2020, 15. Dezember 2020, 5. Januar 2021, 19. Januar 2021, 2. Februar 2021, 16. Februar 2021, 2. März 2021, 16. März 2021

Maximale Teilnehmeranzahl: 12 Personen

Kursgebühr pro Person für 10 Sitzungen à 90 Minuten: 250 Euro

10 % Freundschafts/Partnerrabatt bei Buchung von mehr als einer Person

Veranstaltungsort: Galerie Lukasch
Bucher Str. 93, 90419 Nürnberg

Straßenbahnlinie 4, Haltestelle Juvenellstr.
U-Bahnlinie U3, Haltestelle Friedrich-Ebert-Platz

Die Einhaltung der jeweiligen Coronaschutzverordnung wird strikt befolgt.

Die Kursanmeldung ist verbindlich. Sollten Sitzungen aufgrund von nicht absehbaren Coronaeinschränkungen abgesagt werden müssen, werden die Gebühren anteilig zurück erstattet.

Kunstgeschichte im Überblick Mittelalter und Renaissance

Dieses Seminar bietet einen chronologischen und ausführlichen Überblick zur Kunstgeschichte des Mittelalters bis zum Ende des 16. Jahrhunderts. Klassisch gliedert sich die Veranstaltung in die drei Gattungen der Architektur, der Bildhauerkunst und der Malerei.

Das Seminar ist ideal um Grundlagen aufzufrischen und Einzelinhalte besser zu verorten. Es richtet sich sowohl an Kunstkenner als auch Anfänger. Durch die kleine Kursgröße ist der kommunikative Austausch gewähr­leistet.

Termine Kurs 1 (10:30 bis 12 Uhr)
3. November 2020 / 17. November 2020 / 8. Dezember 2020 / 15. Dezember 2020 /
5. Januar 2021 / 19. Januar 2021 / 2. Februar 2021 / 16. Februar 2021 / 2. März 2021 / 16. März 2021

Termine Kurs 2 (18:30 bis 20 Uhr)
5. November 2020 / 19. November 2020 / 10. Dezember 2020 / 17. Dezember 2020 /
7. Januar 2021 / 21. Januar 2021 / 4. Februar 2021 / 18. Februar 2021 / 4. März 2021 / 18. März 2021

Maximale Teilnehmeranzahl: 12 Personen

Kursgebühr pro Person für 10 Sitzungen à 90 Minuten: 250 Euro

10 % Freundschafts/Partnerrabatt bei Buchung von mehr als einer Person

Veranstaltungsort: Galerie Lukasch
Bucher Str. 93, 90419 Nürnberg

Straßenbahnlinie 4, Haltestelle Juvenellstr.
U-Bahnlinie U3, Haltestelle Friedrich-Ebert-Platz

Die Einhaltung der jeweiligen Coronaschutzverordnung wird strikt befolgt.

Die Kursanmeldung ist verbindlich. Sollten Sitzungen aufgrund von nicht absehbaren Coronaeinschränkungen abgesagt werden müssen, werden die Gebühren anteilig zurück erstattet.

Barocke Tafelmalerei

Das Ziel der bedeutendsten Maler des römischen Frühbarock, Caravaggio und Carracci, war klar definiert: die zunehmend als überholt empfundene Formensprache des Manierismus sollte überwunden werden.

Ausgehend von Italien wirft dieses Seminar auch einen Blick in den Norden. Rubens und Rembrandt gelten dort als die beiden wichtigsten Vertreter des niederländischen Barock.

Mit Paris als Kunstzentrum ab 1700 etablierte sich zunehmend der an der Akademie theoretisch geschulte Maler, dessen reinste Verkörperung wohl Poussin darstellte. Der spanische Sonderweg mit Murillo, Velázquez und Zurbarán wird ebenso zur Sprache kommen wie die außergewöhnliche künstlerische Situation im deutschsprachigen Raum.

Termine (10:30 bis 12 Uhr)

5. November 2020 / 19. November 2020 / 10. Dezember 2020 / 17. Dezember 2020 / 7. Januar 2021
21. Januar 2021 / 4. Februar 2021 / 18. Februar 2021 / 4. März 2021 / 18. März 2021

Maximale Teilnehmeranzahl: 12 Personen

Kursgebühr pro Person für 10 Sitzungen à 90 Minuten: 250 Euro

10 % Freundschafts/Partnerrabatt bei Buchung von mehr als einer Person

Veranstaltungsort: Galerie Lukasch
Bucher Str. 93, 90419 Nürnberg

Straßenbahnlinie 4, Haltestelle Juvenellstr.
U-Bahnlinie U3, Haltestelle Friedrich-Ebert-Platz

Die Einhaltung der jeweiligen Coronaschutzverordnung wird strikt befolgt.

Die Kursanmeldung ist verbindlich. Sollten Sitzungen aufgrund von nicht absehbaren Coronaeinschränkungen abgesagt werden müssen, werden die Gebühren anteilig zurück erstattet.

Führungen für das KPZ im Germanischen Nationalmuseum

Hausführungen
Gesprächskurse
Führungen in aktuellen Sonderausstellungen

Spezielle Themenführungen:

Edle Helden, schöne Frauen
Frauenpower
Kunst um 1500  
Dürer, Cranach und Baldung Grien
Barock und Rokoko
Kunst und Kultur des 19. Jahrhunderts
Das Spiel in der Kunst
Die Gattung des Porträts
Das Goldene Zeitalter Hollands
Landschaftsmalerei
Venus, Maria und die anderen – Frauengestalten in der Malerei
Die Nazarener
Das Biedermeier
Es ist nicht alles Gold was glänzt
Das Familienporträt im 19. Jahrhundert
Die menschliche Figur
Die Gegenreformation
Marienbilder